Update

Info Preise Download Update Version Referenzen FAQ
SJ MEPLA 5.0 - Hauptprogramm

SJ MEPLA 5.0 – Hauptprogramm

  • Komplett überarbeitete Lastfallerstellung und Spannungsüberprüfung nun nach beliebigen Normen (auch prEN16612, Ö-Norm, NEN2608, CAN CGSB 12.20,…)
  • frei wählbare Sicherheits- und Kombinationsbeiwerte für die Lastfallerzeugung nach Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit
  • die Nachweisformel kann für noch nicht eingebaute Normvorlagen selber erstellt werden (ein Formelinterpreter erlaubt die Eingabe einer beliebigen Nachweisformel!)
  • für jede Lastart ist ein eigenes kmod definierbar (keine Gruppenzugehörigkeit mehr)
  • Kombinationstiefe der Lastfälle ist einstellbar
  • Neues, erweitertes Stoßkörpermodell nach Kelvin-Voigt. Dies ist eine Alternative zum Pendelschlagkörper oder erlaubt auch Modelle für Tiere, Personen, sonstige Einschlagkörper wie Fußball, Hagelkörner, …
  • Alle Reaktionskräfte und Verformungsgrößen im Stoßkörpermodell sind als Kurvendiagramm darstellbar.
  • Lastfälle sind nun auch grundsätzlich in mehreren Laststufen berechenbar. Damit können nun auch Grenzfälle hoher Beanspruchung berechnet werden, bei denen bisher Konvergenzprobleme auftraten.
  • Sehnenverkürzung ist nun für alle Lastarten auswählbar (auch Pendelschlag)
  • Der Verlauf der Verkürzung ist in der auch in Kurvendarstellung aufrufbar
  • Bohrlöcher können nun als Scheibenrand erkannt werden und dort wahlweise eine automatische Auswertung mit reduzierten Grenzspannungen durchgeführt werden.
  • Klimalasten jetzt nach Höhenformel (nicht mehr nach Näherungsformel). Damit ist die Luftdruckänderung infolge ΔH nun bis 15km Höhe gültig.
  • Die Randklemme kann nun auch innere Glaspakete eines Isolierglases niederhalten, womit Isolierglasfassaden mit innerer Sogsicherung nun verbessert abgebildet werden können (nicht mehr nur von außen gehalten!).
  • Die Abstandänderung der Scheiben im Isolierglas kann nun als Kurvendarstellung angezeigt werden und so ein möglicher Kontakt erkannt werden.
  • Qualitative Berechnung der Resttragfähigkeit und des Rissverhalten gebrochener Scheiben
  • Auswahl der Berechnungsart jetzt zentral unter Optionen
  • Die Sprachdateien wurden überarbeitet

SJ MEPLA 5.0 - Grafikoberfläche

SJ MEPLA 5.0 – Grafikoberfläche

  • Darstellung des erweiterten Kelvin-Voigt Stoßkörpers
  • Weitere Buttons zur Steuerung der Anzeige (BACK, FIRST, GOTO)

SJ MEPLA 5.0 - Finite Element Kern

SJ MEPLA 5.0 – Finite Element Kern

  • beschleunigte Lösung durch Verwendung von parallelen Berechnungsverfahren für weitere Programmabschnitte
  • verkürzte Rechenzeiten

SJ MEPLA 4.0 - Hauptprogramm

SJ MEPLA 4.0 – Hauptprogramm

  • Alle Programmteile auf 64bit umgestellt (32bit wird nicht mehr unterstützt)
  • Kleinere Änderungen an der Programmoberfläche
  • Farbige Markierung des aktiven Projektes
  • Protokolle jetzt mit Mausrad scrollbar
  • Lastfallliste mit Pfeiltasten und Mausrad durchsuchbar, …
  • Vollständig auf UNICODE umgestellt (Pfade, Projektnamen,.. im landesspezifischen Zeichensatz)
  • Vereinfachte Sprachauswahl ohne Neustart
  • Zwei neue Sprachen Polnisch und Tschechisch
  • Automatische Lastfallgenerierung und Nachweisführung
  • Normengrundlage kann frei eingestellt werden
  • Automatische Lastfallgenerierung in Abhängigkeit der gewählten Lasten
  • Auswahl zusätzlicher Kombinationsregeln
  • Nachweis des Gebrauchs- oder Tragfähigkeitszustandes (oder auch beides) in einem Berechnungslauf
  • Berücksichtigung von Einwirkungsdauern in der Tragfähigkeit (k_mod oder andere)
  • Parallele Überprüfung von freien Glasrändern mit reduzierten Festigkeit
  • Parallele Berücksichtigung von beschichteten Gläsern mit Festigkeitsreduktion (emailliertes Glass)
  • Überprüfung der Sehnenverkürzung
  • Berücksichtung spezieller Beiwerte für Verbundglas
  • Voreingestellt Normen: DIN 18008, TRLV oder ansatzweise ASTM E1300
  • Zusätzliches Protokoll aller Lastfälle mit Nachweisführung
  • Verkürzte tabellarische Ausgabe
  • Offenes Format zur Verwendung in jedem Textverarbeitungsprogramm
  • Direkter Nachweis der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit
  • Tabellarisches Auswertung jedes Einzellastfalles

SJ MEPLA 4.0 - Grafikoberfläche

SJ MEPLA 4.0 – Grafikoberfläche

  • Problem mit Intel 3000 and 4000 Graphikkarten gelöst
  • Benutzung des Mausrades zur Vergrößerung der Verformungen Finite Element Kern
  • Beschleunigte Lösung durch Verwendung von Mehrkernprozessoren für den Aufbau des finiten Elementnetzes / Aufbau und Lösung der Steifigkeitsmatrix /Bandbreitenoptimierung
  • Verkürzte Lösung des gesamten Systems
  • Verbessertes Konvergenzverhalten von Isolierglasscheiben

Top