Home / Software / SJ AVA / FAQ

FAQ

Info Preise Filme Download Texte Update Version FAQ

Allgemeines

Wie installiere ich die sirAdos-Baudaten?

010-Wie installiere ich die sirAdos-Baudaten? (DVD bis Ende 2017)

Die sirAdos-Baudaten enthalten die Elemente zur Kostenermittlung und die Ausschreibungspositionen und Vertragsbedingungen für die LV-Erstellung.

SJ KOSMA:
Die sirAdos-Elemente können Sie mit unserem Kostenermittlungsprogramm SJ KOSMA auswerten.
Die Installation der sirAdos-Elemente erfolgt in SJ KOSMA über das Menü „Verwaltung – Installieren – über das Internet“.

SJ AVA:
Die sirAdos-Ausschreibungspositionen und Vertragsbedingungen können Sie mit unserem Ausschreibungsprogramm SJ AVA auswerten. Die Installation erfolgt laut nachfolgender Anleitung.

Hinweise zum Import der SirAdos-Ausschreibungspositionen

Schritt 1: Export der Ausschreibungstexte von den sirAdos-Baudaten in das MDI-Format

  • installieren Sie die sirAdos-Baudaten auf Ihrem Computer
  • fordern Sie bei WEKA die notwendige Registrierungsnummer an und schalten die Software damit frei
  • starten Sie die sirAdos-Baudaten
  • klicken Sie in der Menüleiste auf den Eintrag <Stammdaten – Baudaten>
  • klicken Sie jetzt links in die angezeigte Baumstruktur und drücken dann die rechte Maustaste
  • wenn Sie mehrere Bereiche der sirAdos-Baudaten erworben haben, können Sie die Baumstruktur jetzt für einen speziellen Bereich filtern (z.B. Neubau, Altbau, Gebäudetechnik)
  • nachdem Sie sich für einen bestimmten Bereich entschieden haben, wird die Baumstruktur neu aufgebaut und nur noch der Inhalt dieses Bereiches angezeigt
  • wenn Sie alle Gewerke dieses Bereiches exportieren wollen, können Sie direkt vor dem Eintrag <Positionen> auf das Markierungsfeld klicken
  • wenn Sie nur einzelne Gewerke exportieren wollen, müssen Sie auf das + vor dem Eintrag <Positionen> klicken und dann die entsprechenden Gewerke einzeln in den Markierungsfeldern markieren
  • klicken Sie in der Menüleiste auf den Eintrag <Stammdaten – Ausgabe>
  • wählen Sie unter <Voreinstellungen> den Eintrag <SJ AVA (SJ Software)>
  • wählen Sie unter <Dateninhalt> die gewünschte Option
  • wählen Sie unter <Ausgabedatei> den gewünschten Pfad und den gewünschten Dateinamen (z.B. C:\Users\Name\Documents\neubau.mdi)
  • klicken Sie auf den Button <Ausgabe starten>
  • die Datei wird erzeugt und in dem ausgewählten Ordner gespeichert
  • verfahren Sie analog für alle Bereiche, die Ihnen zur Verfügung stehen

Schritt 2: Import der MDI-Datei in die Stammdaten von SJ AVA

  • starten Sie SJ AVA
  • Hinweis: wenn Sie mit der <Office-Version> von SJ AVA arbeiten, müssen Sie zuerst SJ OFFICE und dann zu einem beliebigen Projekt SJ AVA starten
  • klicken Sie links in der Baumstruktur auf <Stammdaten – Positionen>
  • drücken Sie jetzt die rechte Maustaste und wählen dann <Import – Datei (GAEB / MDI)>
  • jetzt wird der Eintrag <Neues AVA> angelegt und der Dialog zur Dateiauswahl geöffnet
  • wählen Sie die exportierte mdi-Datei aus und klicken dann auf den Button <Öffnen>
  • jetzt werden alle Positionen importiert und links in der Baumstruktur angezeigt
  • klicken Sie in der Menüleiste auf das Diskettensymbol um die Daten zu speichern
  • markieren Sie jetzt den Eintrag <Neues AVA>, drücken auf der Tastatur die <F2-Taste> und vergeben einen eindeutigen Namen (z.B. sirAdos Neubau 2014-11)
  • mit der <Enter-Taste> wird die Eingabe bestätigt

Hinweise zum Import der SirAdos-Vorbemerkungen

Schritt 1: Export der Vorbemerkungen von den sirAdos-Baudaten in das RTF-Format

  • starten Sie die sirAdos-Baudaten
  • klicken Sie in der Menüleiste auf den Eintrag <Stammdaten – Baudaten>
  • wenn Sie alle Vorbemerkungen exportieren wollen, können Sie direkt vor den Einträgen <Besondere Vertragsbedingungen> und <Technische Vorbemerkungen> auf die Markierungsfelder klicken
  • wenn Sie nur einzelne Vorbemerkungen exportieren wollen, müssen Sie auf das + vor dem Eintrag <Technische Vorbemerkungen> klicken und hier die gewünschten Einträge markieren
  • klicken Sie in der Menüleiste auf den Eintrag <Stammdaten – Ausgabe>
  • wählen Sie unter <Voreinstellungen> den Eintrag <SJ AVA (SJ Software)>
  • wählen Sie unter <Ausgabedatei> den gewünschten Pfad (z.B. C:\Users\Name\Documents\)
  • klicken Sie auf den Button <Ausgabe starten>
  • die Dateien werden erzeugt und in dem ausgewählten Ordner gespeichert

Schritt 2: Import der RTF-Dateien in SJ AVA

    • starten Sie SJ AVA
    • Hinweis: wenn Sie mit der <Office-Version> von SJ AVA arbeiten, müssen Sie zuerst SJ OFFICE und dann zu einem beliebigen Projekt SJ AVA starten
    • klicken Sie links in der Baumstruktur auf <Stammdaten – Dokumente>
    • drücken Sie jetzt die rechte Maustaste und wählen dann <Neu – Ordner>
    • der neue Ordner wird sofort links in der Baumstruktur angelegt und Sie können einen eindeutigen Namen vergeben (z.B. sirAdos STV 2012)
    • mit der <Enter-Taste> wird die Eingabe bestätigt
    • markieren Sie diesen neuen Ordner, drücken wieder die rechte Maustaste und wählen dann <Import – Datei (*.rtf, *.doc, *.txt, usw.) >
    • jetzt öffnet sich der Dialog zur Dateiauswahl
    • wählen Sie die exportierten Dateien aus und klicken dann auf den Button <Öffnen>
    • jetzt werden alle Dateien importiert und links in der Baumstruktur angezeigt
    • kontrollieren Sie bitte, ob alle Einträge einem Leistungsbereich zugeordnet sind. Falls nicht, müssen Sie diesen LB-Text nachtragen (wieder mit der <F2-Taste>)

Wie installiere ich die Demopositionen vom BKI und von sirAdos?

020 – Wie installiere ich die Demopositionen vom BKI und von sirAdos?

  • wählen Sie das gewünschte zip-Archiv aus
  • die Demopositionen werden Ihnen anschließend in den Stammdaten angezeigt

Wo gebe ich die Daten für das Deckblatt ein?

030 – Wo gebe ich die Daten für das Deckblatt ein?

Die Daten für die Bereiche <Bauvorhaben> bis <Bauleiter> holt das Programm automatisch aus der Projektkarte. Um diese Daten nachträglich einzugeben, müssen Sie das Projekt markieren und dann in der Menüleiste auf <Ändern> klicken.

In der Projektkarte ändern Sie dann die entsprechenden Daten:

Die Daten für den Bereich <Ausführung und Abgabe> können Sie hier eingeben:

  • markieren Sie auf der linken Seite in der Baumstruktur das entsprechende LV
  • klicken Sie auf die Registerkarte <Eigenschaften>
  • hier können Sie die notwendigen Daten eingeben

Wo ändere ich die Einstellungen für die Schriftart?

040 – Wo ändere ich die Einstellungen für die Schriftart?

In den Grundeinstellungen:
Klicken Sie in SJ AVA in der Menüleiste auf das Programmsymbol: <Einstellungen – Dokumente/Positionen>. Hier gibt es den Button <Voreinstellungen für die Schrift>.

Dokumente und Positionen:

Diese Änderung gilt dann für alle NEUEN Dokumente und Positionen.
Bestehende Dokumente und Positionen werden NICHT verändert.

Hinweise:

  • Wenn Sie GAEB-90-Dateien importieren, wird ebenfalls die Schriftart verwendet, die in den Programmeinstellungen festgelegt ist.
  • Wenn Sie GAEB-2000-Dateien oder GAEB-XML importieren, wird die Schriftart verwendet, die pro Position gespeichert ist. Im Gegensatz zu GAEB-90 kann GAEB-2000 und GAEB-XML nämlich die Schriftart speichern.
  • Wenn Sie Zip-Dateien importieren, wird ebenfalls die Schriftart verwendet, die pro Position gespeichert ist. Das Zip-Archiv ist eine direkte Speicherung der Datenbank und beinhaltet deshalb sämtliche Projektdaten. Der Austausch von Zip-Dateien funktioniert nur mit unserer Software. Andere Programme können unsere Zip-Dateien nicht importieren.
  • Wenn Sie Positionen aus den Stammdaten importieren, wird ebenfalls die Schriftart verwendet, die pro Position gespeichert ist.

Rückwirkend für ein bestehendes LV:
Die Schriftart lässt sich nachträglich für alle Positionen innerhalb eines Leistungsverzeichnisses verändern. Klicken Sie links auf das gewünschte LV, dann auf die Registerkarte „Eigenschaften“ und dann auf den Button „Schrift ändern“.

Was muss ich bei einer MwSt.-Erhöhung beachten?

050 – Was muss ich bei einer MwSt.-Erhöhung beachten?

SJ AVA ist bezüglich der Mehrwertsteuer sehr dynamisch aufgebaut. Bei der Anlage einer neuen AVA-Datenbank wird die aktuelle MwSt. aus den Programmeinstellungen übernommen.
(siehe SJ OFFICE oder SJ AVA <Menü – Einstellungen – Allgemeines>)

Dies gilt aber nur für neue AVA-Einträge. Das Programm darf nicht rückwirkend alle Daten verändern. Wenn Sie einen bestehenden AVA-Eintrag öffnen, können Sie zu jedem Zeitpunkt die MwSt. verändern.

Bei der Ausschreibung:
markieren Sie links das gewünschte LV und klicken dann rechts auf die Registerkarte <Eigenschaften>

Bei der Vergabe:
markieren Sie das gewünschte LV und klicken rechts auf die Registerkarte <Vergabeprotokoll>

Bei der Abrechnung:
markieren Sie links den Eintrag <Abrechnung>. Zu jeder Rechnung können Sie hier die aktuell gültige MwSt. eingeben.

Können mehrere Mitarbeiter an einem Projekt gleichzeitig arbeiten?

060 – Können mehrere Mitarbeiter an einem Projekt gleichzeitig arbeiten?

Grundsätzlich nein, da alle Leistungsverzeichnisse in einer Datenbank gespeichert werden und diese Datenbank nur von einem Mitarbeiter geöffnet werden darf. Dies ist analog zu allen anderen Dateien wie Word und Excel. Da aber mehrere AVA-Einträge zu einem Projekt möglich sind, können Sie die LVs in verschiedene AVA-Einträge (Datenbanken) aufteilen.

Vorteil:
Jetzt befinden sich die LVs in verschiedenen Datenbanken und können gleichzeitig von mehreren Mitarbeitern geöffnet werden.

Nachteil:
Die Abrechnung erfolgt pro Datenbank und deshalb haben Sie für das Projekt nicht alle LVs in einer Abrechnung zur Verfügung.

Lösung:
Nach Baufertigstellung können Sie die einzelnen LVs mit der Funktion <Zip-Archiv speichern> archivieren und dann über die Funktion <Zip-Archiv öffnen> in EINE Datenbank zusammenführen.


Ausschreibung

Wie übernehme ich angelegte Positionen in die Stammdaten?

100 – Wie übernehme ich angelegte Positionen in die Stammdaten?

Im Normalfall werden Positionen aus den Stammdaten oder vorhandenen Projekten in die Projekte übernommen. Dies funktioniert über den Import. Die Stammdaten / Projekte werden jetzt nur zum „lesen“ geöffnet und die Positionen können übernommen werden.

Wenn wir umgekehrt die Positionen aus den Projekten in die Stammdaten übergeben wollen, müssen wir die Stammdaten zum „schreiben“ öffnen. Dies kann im Netzwerk zu Zugriffproblemen führen. Wir werden trotzdem versuchen, dies in der Zukunft möglich zu machen. Zurzeit gibt es nur folgende Möglichkeiten:

  1. für einzelne Positionen: Sie können den Positionstext markieren und über die rechte Maustaste in den Zwischenspeicher kopieren. Jetzt können Sie in den Stammdaten eine neue Position anlegen und den Positionstext über die rechte Maustaste einfügen.
  2. für ein ganzes LV: Sie können das LV als GAEB-Datei speichern und dann in die Stammdaten importieren.

Tipp:
Sie können sich auch ein spezielles LV zum Export in die Stammdaten anlegen. Hier können Sie alle gewünschten Positionen einladen und dann als GAEB-Datei in die Stammdaten importieren.

Wo kann ich die Blockbreite für das gesamte LV anpassen?

110 – Wo kann ich die Blockbreite für das gesamte LV anpassen?

Bei der Blockbreite handelt es sich um den rechten Einzug im Positionstext.

  • öffnen Sie das entsprechende Projekt und klicken links in der Baumstruktur auf das gewünschte LV
  • klicken Sie rechts oben auf die Registerkarte „Eigenschaften“
  • geben Sie hinter „Blockbreite“ den gewünschten Wert ein
  • bestätigen Sie mit dem Button „Änderungen speichern und durchführen“
  • alle Positionen innerhalb des LVs werden jetzt angepasst

Können Gliederungen und Positionen auf einer Ebene angelegt werden?

120 – Können Gliederungen und Positionen auf einer Ebene angelegt werden?

Nein, damit das LV GAEB-kompatibel ist, dürfen keine Gliederungen und Positionen auf der gleichen Ebene angelegt werden.

Wie übernehme ich die LV-Nummer in die Drucknummer?

130 – Wie übernehme ich die LV-Nummer in die Drucknummer?

Beispiel:
LV: 027   Tischlerarbeiten
Titel: 1 Fenster
Position: 10 Holzklappladen mit Rahmen

Die Positionen sollen in 10er-Schritten durchnummeriert werden und beim Ausdruck sollen folgende Nummern erscheinen:
27.1.10
27.1.20
27.1.30

27.2.10
27.2.20

Grundsätzlich wird die LV-Nummer nicht in die Drucknummer übernommen, da der Ausdruck LV-orientiert ist und die LV-Nummer bereits in der Kopfzeile auf jeder Seite erscheint. Deshalb müssen Sie eine zusätzliche Gliederung anlegen.

  • erstellen Sie ein neues LV 027 Tischlerarbeiten mit folgenden „Eigenschaften“:
  • Legen Sie eine neue Gliederung „27 Tischlerarbeiten“ an, darin eine weitere Gliederung „1 Fenster“ und Ihre Positionen:
  • beim Ausdruck erscheint ebenfalls die gewünschte Struktur:

Wie sehe ich den GP eines Bieters in der Positionsübersicht?

140 – Wie sehe ich den GP eines Bieters in der Positionsübersicht?

Zur Anzeige des GP eines einzelnen Bieters in der Positionsübersicht markieren Sie bitte diesen Bieter in der „Bieterverwaltung“ als „aktiven Bieter“.


Vergabe

Wie mache ich eine Vergabe wieder rückgängig?

200-Wie mache ich eine Vergabe wieder rückgängig?

  • klicken Sie links in der Baumstruktur auf das entsprechende LV
  • klicken Sie rechts auf die Registerkarte <Vergabeprotokoll>
  • hinter <Auftragnehmer> wählen Sie den <LV-Preis> und bestätigen mit <OK>

Wie übernehme ich eine vorhandene Adresse in eine importierte Gaeb-84?

210-Wie übernehme ich eine vorhandene Adresse in eine importierte Gaeb-84?

Wenn Sie ein Angebot über eine GAEB-84-Datei importieren, dürfen Sie den Bieternamen nicht vorher in die Bieterliste eintragen. Dies ist nur sinnvoll, wenn Sie die Angebote manuell eingeben. Bitte gehen Sie folgendermaßen vor:

  • importieren Sie die GAEB-84-Datei und übernehmen Sie den vorgeschlagenen Bieternamen
  • öffnen Sie die Bieterliste und klicken in der Menüleiste auf den Button <Adressen>
  • markieren Sie links in der Baumstruktur den Namen des Bieters, dessen Adresse Sie übernehmen möchten
  • klicken Sie auf den Button „In Zwischenablage kopieren“
  • schließen Sie die Adressverwaltung und doppelklicken auf den importierten Bieternamen
  • klicken Sie auf den Button „Aus Zwischenablage einfügen“
  • die komplette Adresse wird eingefügt und Sie können die Dialoge mit „OK“ schließen


Abrechnung

Wie werden Nachtragspositionen verwaltet?

300-Wie werden Nachtragspositionen verwaltet?

Wenn Sie in einem vergebenen LV eine neue Position anlegen, wird diese Position automatisch als Nachtragsposition markiert:

Sie können Nachtragspositionen entweder in bestehenden Gliederungen anlegen oder eine neue Gliederung „Nachträge“ anlegen.
Die Kosten der Nachtragspositionen können in das Vergabeprotokoll übernommen werden.
Es gibt  zwei Möglichkeiten um Nachträge einzutragen:

Unter <Ausschreibung> setzen Sie die Nachtragsposition auf <genehmigt>.
Die Nachtragsposition wird automatisch in das Vergabeprotokoll übernommen:

Sie fügen die Nachtragsposition in das Vergabeprotokoll unter „Manuelle Nachträge“ ein:


Ausdruck

Warum erscheint beim Ausdruck nach DIN 276 der Text „Nicht zugeordnete Kosten“?

400-Warum erscheint beim Ausdruck nach DIN 276 der Text „Nicht zugeordnete Kosten“?

Beim Ausdruck nach DIN 276 ist es zwingend erforderlich, dass alle Positionen eine Zuordnung zur entsprechenden Kostengruppe nach DIN 276 haben. Sollten sich im Projekt (in allen LVs) Positionen ohne Zuordnung befinden, wird im Ausdruck der Text „Nicht zugeordnete Kosten“ erscheinen.

Es gibt eine Möglichkeit zur schnellen Überprüfung, welche Positionen keine Zuordnung zur DIN 276 haben:

  • markieren Sie links in der Baumstruktur das erste LV im Projekt
  • klicken Sie in der Positionsliste mit der linken Maustaste auf die Spaltenüberschrift <KG (2008)>
  • die Positionsübersicht wird neu sortiert und alle Positionen ohne Zuordnung werden zuerst angezeigt

Tipp: diese Funktion ist bei allen Spalten möglich und gerade für Überprüfungen sehr nützlich

Wo kann ich die Überschriften ändern?

410-Wo kann ich die Überschriften ändern?

Klicken Sie in der Menüleiste auf das Einstellungen – Überschriften

Was bedeuten die Punkte in der Positionsnummer?

420-Was bedeuten die Punkte in der Positionsnummer?

Der Aufbau der Positionsnummer ist abhängig von der ausgewählten OZ-Struktur (OZ = Ordnungszahl) in den LV-Einstellungen.
Beispiel:

  • Erste Gliederungsebene mit zwei Stellen (z.B. 27 Tischlerarbeiten) – dadurch können „Ordner“ von 01 bis 99 angelegt werden
  • Unterhalb der ersten Gliederungsebene dann die zweite Gliederungsebene mit einer Stelle (z.B. 1 Fenster) – dadurch können „Ordner“ von 1 bis 9 angelegt werden
  • Der Punkt Positionen gibt die Anzahl der Zeichen für eine Position an – in diesem Beispiel (Wert = 2) können Positionen von 01 bis 99 angelegt werden (z.B. 10 Holzfenster…)

Im Ausdruck wird dann folgende Struktur angezeigt :

Hinweis :
Wenn Sie zwei Gliederungsebenen angegeben haben, aber nur eine Gliederungsebene nutzen, erscheint im Ausdruck für diese „leere“ Gliederung ein Punkt

Warum erscheinen keine Platzhalter?

430-Warum erscheinen keine Platzhalter?

Vermutlich ist im Druckdialog die Option nicht markiert.


GAEB

Wofür stehen die verschiedenen GAEB-Formate?

500-Wofür stehen die verschiedenen GAEB-Formate?

Wie importiere ich eine G83-Datei?

510-Wie importiere ich eine G83-Datei?

GAEB 83-Datei laden:

  • da alles projektorientiert abläuft, müssen Sie zuerst ein Projekt und ein neues AVA anlegen
  • markieren Sie den Eintrag <Leistungsverzeichnisse> und drücken in der Menüleiste auf <Datei>
  • wählen Sie die gewünschte GAEB83-Datei aus und klicken auf <Öffnen>
  • die Datei wird eingeladen, es erscheint ein Statusbericht und Sie müssen auf <Import> klicken
  • je nach GAEB-Datei müssen Sie u.U. noch eine LV-Nummer vergeben, danach wird das LV links in der Baumstruktur angezeigt

Wie importiere ich eine GAEB-81,82,83-Datei in die Stammdaten?

520-Wie importiere ich eine GAEB-81,82,83-Datei in die Stammdaten?

  • klicken Sie links in der Baumstruktur auf den Eintrag <Stammdaten – Positionen>
  • klicken Sie in der Menüleiste auf <Datei>
  • jetzt wird eine neue Datenbank angelegt und der Standarddialog zum Importieren von Dateien geöffnet
  • markieren Sie die erzeugte GAEB-Datei und klicken dann auf <Öffnen>
  • nach Bestätigung wird das LV eingeladen und angezeigt

Wenn Sie nun weitere GAEB-Dateien importieren wollen, müssen Sie nicht mehr auf den Eintrag <Stammdaten – Positionen>, sondern auf den Eintrag <Leistungsverzeichnisse> unterhalb der Positionen klicken.

Wie importiere ich eine GAEB-84-Datei?

530-Wie importiere ich eine GAEB-84-Datei?

  • starten Sie SJ AVA und öffnen den entsprechenden AVA-Eintrag
  • öffnen Sie den Ordner <Leistungsverzeichnisse>
  • klicken Sie links in der Baumstruktur auf das entsprechende LV, zu dem Sie das Angebot (GAEB-84-Datei) importieren möchten
  • klicken Sie in der Menüleiste auf <Datei>
  • hier können Sie die Datei auswählen

Hinweis:
Wenn sich keine GAEB84-Datei auswählen lässt, habe Sie vermutlich den Ordner <Leistungsverzeichnisse> markiert. Hier können Sie aber nur GAEB-81 bis 83 importieren. GAEB-84-Dateien sind Angebote, die immer einem bestimmten LV zugeordnet sind.

Import/Export nach GAEB mit Fehlermeldung: Klasse nicht registriert...?

540-Import/Export nach GAEB mit Fehlermeldung: Klasse nicht registriert…?

Der Import und Export nach GAEB wird über eine zusätzliche Datei im Programmverzeichnis gesteuert. Diese Datei heißt GaebTbv32.exe und liegt ebenfalls im Programmverzeichnis von SJ AVA. Vermutlich ist diese zusätzliche Datei noch nicht in Ihrem System registriert. Starten Sie SJ AVA über die rechte Maustaste als Administrator. Die Datei wird jetzt automatisch registriert und der Export nach GAEB erfolgt ohne Hinweise.

Export nach GAEB mit dem Hinweis: In der Stringliste sind Duplikate...?

550-Export nach GAEB mit dem Hinweis: In der Stringliste sind Duplikate…?

Es gibt vermutlich Positionen mit doppelter Positionsnummer. Theoretisch ist dies zwar nicht möglich, da entweder automatisch durchnummeriert oder ein Platzhalter vergeben wird, aber praktisch ist dies ab und zu aufgetreten. Sie müssen links in der Baumstruktur das LV markieren und dann rechts in der Positionsliste alle Positionsnummern durchgehen. Wenn Sie die doppelte Positionsnummer gefunden haben, öffnen Sie den entsprechenden Ordner links in der Baumstruktur, markieren alle Positionen und wählen dann <rechte Maustaste – Durchnummerieren>.


Heinze Ausschreibungstexte

Welche Einstellungen sind im HeinzeBauOffice notwendig?

600-Welche Einstellungen sind bei den Heinze Ausschreibungstexten „Offline“ notwendig?

  • Nehmen Sie hier folgende Einstellungen vor:
  • Schnittstelle: klassische Verzahnung
  • Format: GAEB DA81 Version 90
  • Kostengruppen und Preise ausgeben: Ja
  • Ausgabeziel: Datei (im lokalen Dokumenteordner)

Top